Psychische Folgen einer Herzerkrankung

Sie hatten

  • einen plötzlichen Herzstillstand (Myokardinfarkt)
  • eine Herz-OP, Defibrillator-Implantation oder Herztransplantation
  • eine Ein- oder Mehrfachschockabgabe oder
  • waren Ersthelfer oder Zeuge eines Herzinfarkts

und leiden unter

  • Wiedererleben des Ereignisses in Form von visuellen und körperlichen Flashbacks, Albträumen
  • Vermeidung von körperlicher Anstrengung, sozialem Kontakt, Kontrolluntersuchungen, Medikamenten, gesunder Ernährung, aber auch Orten, Situationen und Personen, die mit dem Ereignis verbunden sind
  • Übererregung in Form von Reizbarkeit, Wachsamkeit, Konzentrationsproblemen, Schlafstörungen, Anspannung, Kurzatmigkeit und Angst
  • Gefühllosigkeit, Interessensverlust, Weinen, sexuelle Lustlosigkeit, Magen-Darmprobleme, Schmerzen in Brust- und Halsbereich

Die Behandlung umfasst

  • Genaue Erfassung der aktuellen Symptome
  • Erstellen eines individuellen Behandlungsplanes und gemeinsame Entscheidung für eine traumaspezifische Methode
  • Herstellen von innerer und äußerer Sicherheit, Alltagsfunktionalität, vorläufiger Umgang und Reduktion der Symptome
  • Konfrontation des Ereignisses mit EMDR (nach Shapiro)
  • Akzeptanz und Einordnung des Ereignisses in die Biografie, Förderung von Gesundheitsverhalten und Bearbeitung restlicher Symptome

 

Traumabehandlung stellt kein kardiales Risiko dar!

Sie finden bei mir

  • vertrauensvolle und einfühlsame Begleitung
  • individuelle Behandlung mit einer speziell für traumatisierte HerzpatientInnen entwickelten EMDR-Methode

 

Honorar siehe Sitzungen & Honorar

EMDR Informationsblatt
EMDR Informationsblatt.pdf
PDF-Dokument [197.4 KB]

Mag. Birgit Schörg

Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin

EuroPsy zertifiziert,

spezialisiert auf Sexualpsychologie,

Traumapsychologie, EMDR,

Notfallpsychologie

 

Abt-Karl-Gasse 1/6

1180 Wien

Telefon: 0676/470 15 15

Mail: praxis@birgitschoerg.at

Praxiszeiten:

Mo, Mi & Fr: 09:00 - 14:00

Di & Do: 14:00 - 19:00

(um Terminvereinbarung wird gebeten)

Absagen

Sollten Sie eine Sitzung nicht einhalten können, ersuche ich Sie, diese spätestens 24 Stunden davor telefonisch abzusagen. Nicht rechtzeitig abgesagte Sitzungen müssen verrechnet werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mag. Birgit Schörg, 2016